SVB-Triumpf im Nachbarderby



Bayreuths Eishockeyteam gewann bei Pegnitz 1b mit 4:0

Ganz im Zeichen der spielerisch stärkeren Gäste stand das Nachbarderby in der Eishockey-Landesliga Nord EV Pegnitz 1b kontra SV Bayreuth. Mit einem deutlichen 4:0 (2:0,0:0,2:0) brachte der Tabellenzweite SVB erneut seine Ambitionen auf Rang eins oder zwei zum Ausdruck. Bayreuth ist am Freitag (Beginn 20.30 Uhr) Gastgeber für den SV Hof, während am Sonntag um 10 Uhr ERC Schweinfurt im neuen Kunsteisstadion aufkreuzt.

Der Sieg bei der 1b-Vertretung des EV Pegnitz hätte leicht noch höher ausfallen können. Doch besonders die zweite Sturmreihe mit Ziegenthaler, Seidel und Polaczek ließ noch zahlreiche Chancen ungenutzt verstreichen. Nachdem der SV Bayreuth auf den Amerikaner John Fiedler verzichten musste, war man kurzfristig zu Umstellungen gezwungen. Pondor, der bisher die zweite Sturmformation angeführt hatte, rückte in die erste Angriffsreihe, wodurch die zweite Formation aber erheblich an Durchschlagskraft einbüßte. Auch das Kombinationsspiel – vor allem im zweiten Drittel – litt unter dieser Maßnahme.
Paradestück der Schiller-Truppe war diesmal die konzentrierte, energisch eingreifende Abwehrkette mit dem erneut zuverlässigen Torhüter Käs und den zuverlässigen, sich wiederholt ins Angriffsspiel einschaltenden Verteidigern Plattner und Schwindl. TW Käs meisterte u.a. einen Alleingang des Pegnitzer Altera bravourös.
Bei den konditionsschwächeren Pegnitzern ließ besonders das Mannschaftsspiel einiges zu wünschen übrig. Man verstrickte sich überwiegend in brotlose Einzelaktionen. Den besten Eindruck hinterließen die Abwehrspieler Huss, O.Friedl und S.Hinz, sowie die Brüder Skarupa und Frei im Angriff.

Zuschauer: ?

 

Strafen: P: 14 Min    BT: 6 Min


SVB: Käs, Blass – Schwindl, Sobeck, Thummerer, Kahler, Plattner, Köhler – Och, Pondor, Schneider, Ziegenthaler, Seidl, Polaczek, Ponnath, Prell

Tore: 0-1 (10) Och; 0-2 (12) Pondor (Och); 0-3 (46) Pondor; 0-4 (55) Plattner (Pondor)
 



Quellen: Nordbayerischer Kurier, EHC Bayreuth