SVB- Team bot Paroli

Drei Tote im Schlussdrittel beim Oberligisten Klostersee

Auch im zweiten Vorbereitungsspiel setzt sich das neuformierte Eishockeyteam des SV Bayreuth in Grafing gegen den klassenhöheren Oberligisten gut in Szene. Der Regionalliganeuling, der dieses Gastspiel mit einem intensiven Wochenendtraining verbunden hatte, bot spielerisch durchaus Paroli und hätte nach imponierender Aufholjagd im Schlussdrittel (3 Tore) beinahe ein Remis erreicht. Wie gemeldet, mussten sich die Oberfranken Sekunden vor Schluss mit 4:5 (1:2, 0:1, 3:2 Toren) geschlagen geben.
Eine Reihe gut herausgespielter Chancen wurde vom ausgezeichneten EHC- Torhüter Stürzer vereitelt. Dreimal verhinderte der Pfosten einen Torerfolg. So konnten die Gastgeber bis zu Beginn des Schlussdrittels auf 1:1 Davonziehen. Die rund 500 Zuschauer feierten schon einen glatten Erfolg der EHC- Mannschaft als sich der SVB nochmals aufraffte und innerhalb von zwei Minuten durch Tore von Horton (2) und Lothar Schmid den Ausgleich schaffte.
In den letzten fünf Minuten kämpften beide Teams verbissen um den Sieg den dann die Gastgeber mit ein wenig Unterstützung der Schiedsrichter in den letzten Sekunden etwas glücklich durch einen Weitschuss erzielten. Kurz vorher war der bis dahin überragende SVB- Verteidiger Campbell auf die Strafbank geschickt worden während bei Fouls an Horton, der Pfiff ausgeblieben war.
Erfreuliches Fazit: Das SVB- Team hielt konditionell mit und war im Schlussdrittel sogar überlegen. Eine hervorragende Leistung zeigte vor allem Torhüter Knetsch der manchen Fehler seiner Vorderleute ausbügelte. Innerhalb der Angriffsreihen (1 Sturm: Lothar Schmid; Horton, Endres. 2 Sturm Gerhard Schmid; Wolfgang Schmid; Plattner) fehlte manchmal das Verständnis untereinander.
Mit den Nachwuchsspielern Sobeck und Hartmann, die wechselweise eingesetzt wurden, wachsen zwei Verteidiger heran, die sich durchaus einen Stammplatz erobern können. Auch seitens der Gastgeber wurde die gute Gesamtleistung der SVB- Mannschaft bestätigt.
Beim Oberligisten EHC Klostersee ragte Torhüter Stürzer die beiden Franko- Kanadier Vallieres und Gregoire sowie Kreitmeier und Stadtler heraus.
Tore: 1:0 Gregoire (6. Min. – Vorlage Kreitmeier (11. – Zimmermann), 2:1 Endres (16. -  Campbell), 3:1 Stadtler (35. Santer), 4:1 Reitberger (45. – Zimmermann), 4:2 Horton (53. – G. Schmid), 4:3 L. Schmid (53 Horton), 4:4 Horton (55. Campbell), 5:4 Vallieres (60. – Weitschuss).
Strafzeiten: Bayreuth (10. Min.), Klostersee 14 Min.
Zuschauer: 500.
Im dritten Vorbereitungsspiel ist der SVB am Sonntag, dem 19. Oktober Gastgeber für den Oberligavertreter ERC Ingolstadt, der im ersten Testspiel in der Donaustadt knapp mit 5:4 die Oberhand behalten hatte. Kartenvorverkauf (auch für Dauerkarten) jeweils Dienstags und Donnerstags (18 bis 20 Uhr) an der Kasse des Eisstadions.
 



Quellen: Nordbayerischer Kurier, EHC Bayreuth