Zwei Siege und 16:1 Tore in letzten Eishockeyspielen

 

Souverän gestaltete der SV Bayreuth die beiden letzten Heimspiele der Eishockey Landesliga zu seinen Gunsten. Der SV Hof wurde am Freitag mit 10:1 (4:0,2:1,4:0) abgefertigt und gestern gab es einen nicht weniger deutlichen 6:0 (2:0,2:0,2:0)-Erfolg über ERC Schweinfurt. Damit sicherten sich die Bayreuther die Teilnahmeberechtigung an den Aufstiegsspielen zur Bayernliga.
Nachdem der Amerikaner Fiedler in diesem Spiel wegen Krankheit ausfiel, musste Trainer Schiller im ersten Sturm Plattner einsetzen, der sich gut einfügte und eine überzeugende Leistung bot. Das Abspiel der Gastgeber klappte hier besser als gegen Hof. Man sah teilweise gute Kombinationen. Fehlerlos spielte wieder einmal Torhüter Käs, der keinen Gegentreffer zuließ. Die Schweinfurter wurden nach ihren letzten Ergebnissen stärker eingeschätzt. Sie konnten den SVB in keiner Phase gefährden. Alle Chancen der Schweinfurter machte Torhüter Käs zunichte.

In den Pausen zeigten die Nachwuchsläuferinnen des Bayreuther Roll- und Schlittschuhclubs, Ursula Zahn und Brigitte Herath, Kunstlaufeinlagen, die von den 500 Zuschauern mit Beifall aufgenommen wurden. Am Ende des Spiels trat noch ein kleiner Glücksbringer als Schornsteinfeger (Sabine Döring) auf und wünschte der Mannschaft zu den Aufstiegsspielen viel Erfolg

Zuschauer: 500

Strafen: BT: 10 Min    S: 12 Min
 

SVB: Käs, Blass – Schwindl, Sobeck, Thummerer, Kahler, Köhler – Och, Plattner, Schneider, Seidl, Pondor, Polaczek, Ziegenthaler, Ponnath, Prell

Tore: 1-0 (2) Seidl; 2-0 (12) Plattner; 3-0 (25) Och; 4-0 (28) Thummerer; 5-0 (45) Plattner; 6-0 (59) Prell
 



Quellen: Nordbayerischer Kurier, EHC Bayreuth, Bayreuth Tigers GmbH