HC Most setzt sich gegen Bayreuth Tigers durch

Turniersieg bleibt bis zum letzten Spiel offen

Der HC Most darf sich berechtigte Hoffnungen auf den Turniersieg beim Ford besico Cup in Crimmitschau machen. Die Böhmen setzten sich gegen die Bayreuth Tigers mit 1:4 durch. Mit 6 Punkten aus 3 Spielen zogen die blau/weisen in letzter Minute in der Tabelle noch an den Franken vorbei und müssen nun auf den Ausgang des letzten Spiels zwischen den Eispiraten und den Odense Bulldogs warten. Sollten die Dänen die Partie gewinnen wären sie dank des direkten Vergleichs Turniersieger. Im Auftaktdrittel duellieren sich beide Teams auf hohem Niveau. Den Mannschaften ist anzumerken, dass sie im Endspiel um den Turniersieg nochmals alles in die Waagschale werfen. Das erste Tor der Begegnung fällt in der 5. Spielminute, als der HC Most sich durch eine schöne Kombination bis vor das Tor spielt. Stürmer Martin Mical lässt seinem tschechischen Landsmann Thomas Vosvrda im Tor des EHC Bayreuth keine Chance und legt zum 0:1 ein. In der Folge erspielen sich beide Teams weitere gute Chancen, lassen diese bis zum Pausenpfiff aber ungenutzt. 

Der zweite Abschnitt beginnt mit einer Druckphase der Tigers, die in Überzahl folgerichtig den Ausgleich markieren können. Andreas Geigenmüller fälscht die Scheibe bei einem Weitschuss entscheidend ab und besorgt somit das 1:1. In der Folge begegnen sich beide Teams wieder auf Augenhöhe. Erst durch eine Strafzeit bringen sich die Franken selbst in Bedrängnis und kassieren prompt einen weiteren Gegentreffer. Der HC Most bringt im anschließenden Powerplay die Scheibe in den Slot wo Jan Strejcek den Puck aus kurzer Distanz zum 1:2 über die Linie befördern kann. 

Der Schlussabschnitt brachte nochmals eine Vielzahl an spannenden Situationen. Während die Bayreuth Tigers über lange Zeit mehr Druck auf das gegnerische Tor ausübten ist es der HC Most, der in der 58. Spielminute durch einen weiteren Treffer den Turniersieg sicherstellt. Den Schlusspunkt setzt ein Empty-Net-Treffer durch Ondrej Havlicek zum 1:4 Endstand. 

Torfolge: (0:1, 1:1, 0:2) 

0:1 Martin Mical (5.), 1:1 Andreas Geigenmüller (25.), 1:2 Jan Strejcek (36.), 1:3 Jaroslav Simecek (58.), 1:4 Ondrej Havlicek (60.)

Quelle: eispiraten-crimmitschau.de



Quellen: Nordbayerischer Kurier, EHC Bayreuth, Bayreuth Tigers GmbH