Plattner bester Stürmer


SVB beendet Eishockey-Aufstiegsrunde mit 5:1-Sieg

Zufrieden ist man beim SV Bayreuth nach Abschluss der Aufstiegsrunde zur Eishockey-Bayernliga. Die Bayreuther nahmen am letzten Spiel am Freitagabend mit 5:1 (1:0,1:0,3:1) Revanche am ETC Höhenkirchen für die beiden vorangegangenen Niederlagen. Somit beendet der SVB die Aufstiegsrunde als Fünfter.

Die Gastgeber – diesmal ohne Och und Fiedler – setzten ihren Gegner von Beginn an unter Druck. Nach einigen vergebenen Chancen erzielte Plattner bei einem Powerplay in der 16.Minute das 1:0. Die Gäste hatten zu diesem Zeitpunkt nur drei Mann auf dem Eis. In der 25.Minute des zweiten Drittels war es dann erneut Plattner, der im Alleingang auf 2:0 erhöhte. Zwei weitere Treffer des blendend aufgelegten Plattner wurden von den schwachen Selber Schiedsrichtern nicht anerkannt. Laute Mißfallenskundgebungen von den Rängen!
Zu Beginn des letzten Drittels erhöhte Pondor durch einen Schuss aus dem Gedränge heraus auf 3:0 (45.Minute), bevor Schneider in der 55.Minute mit dem 4.Treffer den Sieg für Bayreuth sicherstellte. In der 58.Minute kamen die Gäste durch Behmke zum verdienten Ehrentreffer, ehe Plattner kurz vor Schluss bei einem Alleingang den Torwart ausspielte und mit seinem dritten Tor den 5:1-Endstand markierte.
Das SVB-Team spielte sehr diszipliniert und musste nur zwei Strafminuten gegenüber acht des ETC Höhenkirchen hinnehmen. Den Gästen merkte man die Strapazen der langen Saison besonders an. Sie zeigten nur gelegentlich gekonnte Spielzüge. Bester SVB_Spieler war Plattner. Mängel traten bei den Gastgebern immer noch beim Abspiel und bei Weitschüssen auf.
 

Zuschauer: 200       

Strafen: BT: 2 Min        H: 8 Min


SVB: Käs, Blass – Kahler, Schwindl, Thummerer, Köhler – Schneider, Seidl, Polaczek, Sobeck Plattner, Ziegenthaler, Pondor, Prell

Tore: 1-0 (16) Plattner; 2-0 (25) Plattner; 3-0 (45) Pondor; 4-0 (55) Schneider; 4-1 (58) Behmke; 5-1 (59) Plattner
 



Quellen: Nordbayerischer Kurier, EHC Bayreuth, Bayreuth Tigers GmbH