Gelungene Premiere



500 Zuschauer feierten 7:3 Erfolg der SVB-Eishockeycrew

Großer Jubel auf den Rängen und die heimischen Spieler freuten sich wie die Weltmeister. Zur Punktspielpremiere der Landesklasse Nord feierte die erst seit einem dreiviertel Jahr bestehende Eishockeyabteilung des Schwimmvereins Bayreuth vor rund 500 begeistert mitgehenden Zuschauern gegen den schon ligaerfahrenen EC Erkersreuth einen auch in dieser Höhe durchaus verdienten 7:3 (4:2,1:0,2:1)-Erfolg.

Strahlte Bayreuths Coach Fritz Schiller nach einem farbigen Schlussdrittel: „Für den Anfang bin ich hoch zufrieden. Meine Schützlinge haben sich strikt an das Konzept gehalten. Nun gilt es diese Richtung kontinuierlich weiter aufzubauen. Es gibt noch viel zu tun“.
Die ersten Früchte gesteigerter Trainingsarbeit waren am vergangenen Freitag deutlich erkennbar. Ein Kompliment an Spieler und Trainer. Abgesehen von den schon obligatorischen Anfangsproblemen war im Vergleich zu den ersten Tests im Frühjahr ein weiterer Formanstieg vor allem in dem mittlererweile ausgereifterem Kombinationsspiel zu beobachten. Das sich dabei so manches noch im Zeitlupentempo abspielte, erscheint in diesem Anfangsstadium nur allzu verständlich. Aller Anfang ist eben schwer. Erfahrungen gilt es zu sammeln, besonders für die immer noch zu wenig aggressiven Deckungsspieler, die häufig durch leichtsinnige Tändeleien vor dem eigenen Gehäuse kritische Situationen heraufbeschwören. Nur deshalb quittierten die Gastgeber drei vermeidbare Treffer.
Mit dem aufmerksamen Käs stand ein zuverlässiger Keeper zwischen den Pfosten des SVB-Tores. Gut in Szene setzen vermochte sich ferner der Ex-Pegnitzer Schwindl in der Deckung, sowie der überragende Pondor als Dreh- und Angelpunkt aller Kombinationen. Er war obendrein noch ein eleganter Vollstrecker. Pondors herrliches Solo mit überlegtem Abschluss zum 5:2 in der 33.Minute verdiente sich das Prädikat sehenswert. Der Amerikaner Fiedler war noch nicht rechtzeitig aus den USA zurückgekommen. Der Ex-Pegnitzer Ponitz fiel durch Disziplinlosigkeit wie Disziplinarstrafen wegen Schiedsrichterbeleidigung unangenehm auf.

Zuschauer: 500       

Strafen: BT: ?        E: ?


SVB: Käs, Blass – Plattner, Schwindl, Köhler, Sobeck D., Kahler – Och, Ponitz, Pondor, Polaczek, Ponnath, Seidl, Ziegenthaler, Prell, Ebeling

Tore: 0-1 (2) Kräuter; 1-1 (6) Och, 2-1 (10) Pondor, 2-2; 3-2 (18) Pondor, 4-2 Schwindl, 5-2 (33) Pondor, 6-2 (44) Pondor, 6-3 (48) Kräuter, 7-3 (51) Pondor



Quellen: Nordbayerischer Kurier, EHC Bayreuth, Bayreuth Tigers GmbH