Nordbayrischer Kurier, 16. Januar 1995

ESV Bayreuth - Creußen Chiefs

23:1 (6:1, 5:0, 12:0)

Vor der Minuskulisse von 470 Zuschauern stand die spielerische Uberlegenheit des ESV nie in Frage. Solange die Kräfte der Creußen Chiefs reichten, wehrte sich die Hobbytruppe zwar in der Defensive redlich und kam mit dem Ehrentor zum 1:4 (16.) auch im Angriff zu einem Erfolgserlebnis, aber im letzten Drittel wurde die Überlegenheit der Gastgeber gegen den konditionell nachlassenden Gegner immer erdrückender. Eine gute Note beim ESV verdiente der zweite Sturm mit dem auffälligen Staib sowie Fof und Zimmermann, der allein zehn Treffer markierte.

Tore für ESV: Staib (6), Kehler (5), Schwindl, Zimmermann (je 3), Horstmann (2), Fof, Schuberth, Schneider, Weingran (je 1);

Tor für Creußen: D. Hugl;

Strafminuten: Bayreuth 6, Creußen 10.



Quellen: Nordbayerischer Kurier, EHC Bayreuth