Nordbayrischer Kurier, 23. Januar 1995

 

ESV Bayreuth im Bayernkrug-Halbfinale

Zwei Tage nach dem 6:2-Heimsieg über den klassenhöheren Landesligisten ESV Würzburg erzielte Eishockey-Bezirksligist ESV Bayreuth im Rückspiel bei den Unterfranken ein 5:5 (2:3, 2:0, 1:2) und erreichte damit das Bayernkrug-Halbfinale auf Landesebene. Der Gegner stand gestern abend noch nicht fest.

 

Die Bayreuther hatten vor 300 Zuschauern im ersten Drittel einige Probleme, wobei es die Würzburger geschickt verstanden, das Tempo aus dem Spiel zu nehmen. Unübersehbar war die Steigerung der Oberfranken im zweiten Abschnitt. Mit größerer Konzentration im Abschluß wäre allerdings eine noch deutlichere Führung möglich gewesen. Als der Gast im Schlußdrittel auf 5:3 durch Mazuryk erhöhte und danach etwas leichtsinnig agierte, kassierte der ESVB zum Schluß noch zwei Gegentore. Der Ausgleich, der allerdings keinerlei Auswirkung hatte, fiel erst drei Sekunden vor der Schlußsirene.

Tore für Bayreuth: Kehler (2), F. X. Müller, Schneider, Mazuryk (je 1);

Strafminuten: Würzburg 20, Bayreuth 30;

Zuschauer: 300.



Quellen: Nordbayerischer Kurier, EHC Bayreuth, Bayreuth Tigers GmbH