Nordbayrischer Kurier, 20. Februar 1995

Bezirksliga-Finale mit ESVB-Schützenfest

Mit einem 28:1(7:0, 10:0, 11:1)-Schützenfest gegen den EHC Wunsiedel beendete Meister ESV Bayreuth, der nach Spielschluß von 530 Zuschauern gefeiert wurde, die BezirksligaSaison und warb dabei für das erste Heimspiel der bayerischen Bezirksliga-Meisterrunde am Freitag um 20 Uhr gegen EV Germering 1b.

 

Das Rumpfteam der Wunsiedeler kam nie über die Rolle des Trainingspartners hinaus, während das ESVB-Team ständig um produktives Kombinationsspiel bemüht war. Bis zum Schluß ging man beim frischgebackenen Titelträger konzentriert zur Sache und verwertete seine Gelegenheiten konsequent. Der fünffache Torschütze Weingran glänzte mit nicht weniger als zwölf Skorerpunkten, während es ,,Einfädler" Schneider auf immerhin zehn Zähler brachte.

 

ESVB-Torschützen: Kala, Weingran, Kehler (je 5), Mazuryk (4), Horstmann, Schwindl (je 2), Fof, Cameron, F. X. Müller, Schüssel, Schneider (je 1);

Strafminuten: ESVB 2, Wunsiedel 6 plus 10 gegen S. Bareuther.



Quellen: Nordbayerischer Kurier, EHC Bayreuth