Nordbayrischer Kurier, 6. März 1995

 

Souveräner Einzug in die Finalrunde

ESVB-Eishockeyteam schaltete klassenhöhere Waldkirchener aus 1 Am Wochenende gegen Kempten?

Die Aufgabe im Halbfinale des Bayernkrug-Wettstreits für Landesliga und Bezirksliga-Mannschaften fiel leichter als erwartet. Durch einen 20:3-Heimerfolg am Freitagabend und einen 8:5-Auswärtserfolg am gestrigen Sonntag über den klassenhöheren TSV Waldkirchen schaffte Eishockey-Bezirksligist ESV Bayreuth den Einzug in die Finalrunde, die am kommenden Wochenende (Hin- und Rückspiel) ausgespielt wird. Gegner ist voraussichtlich der frischgebackene Bayernliga-Aufsteiger EA Kempten.

 

Die Kemptener hatten das Hinspiel am Freitag in Schongau gegen den Bezirksligisten SV Hohenfurch mit 9:2 zu ihren Gunsten entschieden. Das Rückspielergebnis war gestern trotz intensiver Bemühungen nicht in Erfahrung zu bringen.

 

ESV Bayreuth - TSV Waldkirchen

20:3 (8:1, 4:1, 8:1)

Der Landesliga-Gruppenmeister Waldkirchen enttäuschte auf der ganzen Linie und wurde seiner eigentlichen Favoritenrolle nicht gerecht. Die Gäste, die nach einer angeblichen Grippewelle nur ein Rumpfteam aufbieten konnten, überraschten allerdings durch die 1:0-Führung nach nur 79 Sekunden, als sie hauptsächlich vom ungeschickten Auswechseln der Einheimischen profitierten. Nach dem Ausgleich in Überzahl durch Spielertrainer F.-X. Müller in der 4. Minute dominierte klar der klassentiefere Bezirksligameister, der bei konsequenterer Chancenverwertung noch klarer in Front gelegen hätte. Lediglich im zweiten Abschnitt geriet Sand ins Getriebe der Einheimischen, die im Schlußdrittel kluge Kombinationen erfolgreich abschlossen und somit für Kurzweil unter den über 700 Zuschauern sorgten. Auffallend die fast gleichmäßige Trefferverteilung der drei Angriffsreihen (5/6/5). Beim Gast konnten sich lediglich die aus Tschechien stammenden Valenta und Pulkrab einigermaßen in Szene setzen.

Tore für Bayreuth: Schwindl, Kehler (je 3), Staib, Weingran, Fof, Zimmermann, Mazuryk (je 2), F.-X. Müller, Kala, Weiß, Horstmann (je 1);

Tore für Waldkirchen: Valenta, Pulkrab, Moser (je 1);

Strafminuten: Bayreuth 10, Waldkirchen 16;

Zuschauer: 700.



Quellen: Nordbayerischer Kurier, EHC Bayreuth, Bayreuth Tigers GmbH