SG Chemnitz - ESV Bayreuth

1:15 (1:5, 0:6, 0:4)

Mit einer Durchschnittsleistung verrichteten die Bayreuther ihre Pflichtaufgabe. Zwar gerieten sie durch einen Abwehrfehler in der 3. Minute in Rückstand, doch danach gaben sie klar den Ton an, ließen die Scheibe ihn ihren Reihen ,,laufen" und erarbeiteten sich dabei Chancen in Hülle und Fülle. Mit elf Skorerpunkten erwies sich der Kanadier Larin, der im kleinen ESVB-Aufgebot (ohne die Junioren) in zwei Reihen eingesetzt wurde, als wirkungsvollster Stürmer. Dentler gefiel erneut als ,,Einfädler".

Tore für Bayreuth: Larin (4), Weingran (3), Dentler, Ponitz (je 2), Zimmermann, Mazuryk, U. Schneider, M. Schneider (je 1);

Strafminuten: Chemnitz (6), Bayreuth (2);

Zuschauer: 100.



Quellen: Nordbayerischer Kurier, EHC Bayreuth