Nordbayrischer Kurier 11. Dezember 1995

Kantersieg in Mitterteich

ESVB-Eishockeyteam gefiel beim 18:3 / 14:2 gegen Erkersreuth

Zwei glatte Siege mit allerdings unterschiedlichen Leistungen verbuchte der ESV Bayreuth in der Eishockey-Landesliga, Gr. 1 auf sein Habenkonto:

Während die Bayreuther beim 14:2 gegen Erkersreuth unter ihrem Leistungsvermögen blieben, überzeugten sie gestern beim 18:3-Kantersieg in Mitterteich.

 

Mit diesen beiden Siegen stockte der ESV Bayreuth sein Punktekonto auf 20:0 auf und baute die Führung in der Tabelle weiter aus.

 

EHC Mitterteich - ESV Bayreuth

3:18 (0:2, 2:8, 1:8)

Die Bayreuther waren dem nur mit zwölf Feldspielern angetretenen Mitterteicher Rumpfteam von Anfang an deutlich überlegen, wußten diese Überlegenheit im ersten Drittel aber nicht entsprechend in Treffer umzumünzen. Im zweiten Abschnitt wurden die Mitterteicher dann regelrecht an die Wand gespielt und auch im Schlußdrittel hatte der Gastgeber nichts mehr entgegenzusetzen. Erfreulich aus Bayreuther Sicht war die Tatsache, daß neben den beiden ersten Blöcken Schwindl, Ponitz, Larin und M. Schneider, U. Schneider, Dentler auch

die dritte Formation mit Weingran, F. Schüssel und Mazuryk sehr stark auftrumpfte. Die Bayreuther besaßen gegenüber Mitterteich läuferisch und spielerisch deutliche Vorteile.

Tore für Bayreuth: Weingran, Schwindl (je 5), Ponitz, U. Schneider (je 2), Larin, Zimmermann, Geßlein, Dentler (je 1);

Strafminuten: Mitterteich 16, Bayreuth 18 plus 5 plus Spieldauer für Richter wegen Bandenchecks;

Zuschauer: 700.



Quellen: Nordbayerischer Kurier, EHC Bayreuth