ESV Würzburg - ESV Bayreuth

2:24 (0:5, 1:11, 1:8)

Das Bayreuther Rumpfteam - grippebedingt standen nur zehn Feldspieler zur Verfügung - dominierte die einseitige Begegnung von der ersten bis zur letzten Minute. Gegenüber dem Spiel gegen Erkersreuth war eine deutliche spielerisch Steigerung der diszipliniert agierenden Bayreuther zu verzeichnen. So wurden zahlreiche Kombinationen mit sehenswerten Treffern abgeschlossen. Beide Gegentreffer resultierten aus Abwehrfehlern. In die Freude über den Pflichtsieg fällt nur ein Wermutstropfen: Mazuryk ist nach einem Revanchefoul und nachfolgender Spieldauerstrafe für das Bayernkrugspiel am Samstag gegen Mittenwald gesperrt. Eine Gesichtsverletzung zog sich M. Schneider zu.

Tore für Bayreuth: Larin (8), Ponitz (7), U. Schneider (3), M. Zimmermann (2), Schoppa, Richter, Raab, Dentler (je 1);

Strafen: Würzburg 8 plus 5 plus Spieldauer, Bayreuth 12 plus 10 für Larin plus 5 plus Spieldauer für Mazuryk wegen Faustschlags.



Quellen: Nordbayerischer Kurier, EHC Bayreuth