Nordbayrischer Kurier 29. Januar 1996

Debüt mit zwei Toren

Vierter zweistelliger Saisonsieg des ESVB gegen EC Erkersreuth

Besonders ungemütliche Temperaturen und die nachlassende Attraktivität der Doppelrunde in der Eishockey-Landesliga, Gruppe 1, bescherten dem ESV Bayreuth gegen den EC Erkersreuth die Saison-Minuskulisse von rund 330 Zuschauern. Am Ergebnis änderte sich dadurch aber nichts: Wie gemeldet, kam der Tabellenführer mit 16:1 (4:1, 6:0, 6:0) zum vierten zweistelligen Sieg gegen diesen Gegner.

 

Den Bayreuthern genügte dazu eine Durchschnittsleistung gegen ein Erkersreuther Rumpfteam (zwölf Feldspieler), das sich für nie erlahmenden Kampfgeist ein Lob verdiente. Beim ESVB stand das Saisondebüt von Verteidiger Horstmann im Blickpunkt, der sich nach fünfmonatiger Pause überzeugend einführte: Er trug zur Stabilität der Abwehr bei und zeichnete sich als zweifacher Torschütze aus.

Im Angriff fiel Dentler auf, der gleich fünfmal ins Schwarze traf, während Neuzugang Lacroix ebenso wie der zweite Block kaum Akzente setzen konnte. Eine gute Note verdiente ESVB-Torhüter Cicarelli, der mit glänzenden Reflexen einige gute Konterchancen der Gäste vereitelte.

Tore für ESVB: Dentler (5), M. Zimmermann (3), Horstmann, Lacroix, Schwindl (je 2), Ponitz, Weingran (je 1); für Erkersreuth: Masek;

Strafminuten: ESVB 12, Erkersreuth 4.



Quellen: Nordbayerischer Kurier, EHC Bayreuth