Nordbayrischer Kurier 25. März 1996

ESVB-Team übernahm die Tabellenführung

Die Tabellenführung in der Aufstiegsrunde zur Eishockey-Bayernliga übernahm der ESV Bayreuth. Durch seinen 12:5 (3:0, 6:4, 3:1)-Arbeitssieg beim MTV Diessen verdrängten die Horak-Schützlinge den EV Dingolfing von Rang eins, der aber ebenfalls bereits die Bayernliga-Qualifikation in der Tasche hat.

Beide Teams stehen sich am Freitag in Dingolfing gegenüber, wobei die Gäste auf ihren Kanadier Simon Lacroix verzichten müssen. Er hatte sich in der 38. Minute nach einer Rangelei auf dem Eis ebenso eine Spieldauerdisziplinarstrafe wie der einheimische Spielertrainer Formanek eingehandelt. Zuvor war der ESVB-Stürmer vom Stock des Einheimischen am Ohr verletzt worden. Das Spiel stand auf mäßigen Niveau. Beide Teams agierten zerfahren und ließen technische Mängel erkennen. Zum Glück für den Gast konnten die Oberbayern aus ihren hochkarätigen Chancen zunächst kein Kapital schlagen. Auch im zweiten Drittel konnten die Wagnerstädter nicht an die Form der ersten Aufstiegsrundenspiel anknüpfen. Der in der 30. Minute für Ciccarelli eingewechselte Junioren-Torwart Kießling wurde kalt erwischt.

ESVB-Torschützen: Schwindl (3), Mazuryk (2), Zimmermann, Dentler, M. Schneider, U. Schneider, Lacroix, Weingran (je 1).

 



Quellen: Nordbayerischer Kurier, EHC Bayreuth