Torflut im Schlussdrittel

 

EC Oberstdorf – SV Bayreuth 4:12 (2:3, 1:2. 1:7)

 

Die rund 200 Schlachtenbummler des SVB wurden zwar etwas auf die Folter gespannt, hatten aber im letzten Drittel doch noch ausreichend grund zum Jubeln. Mit einem begeisterten Sturmlauf fegte ihre Mannschaft den EC Oberstdorf förmlich vom Eis im Gegensatz zu vielen früheren Spielen vermochten die SVB- Stürmer diesmal ihre optischen Vorteile auch im Ergebnis zum Ausdruck zu bringen.

 

Vierzig Minuten lang deutete allerdings wenig auf eine derartige Torflut hin. Der EC Oberstdorf hatte sogar den besseren Start erwischt und brachte die Bayreuther nach der 2:4- Führung wiederholt in Bedrängnis. In dieser Phase verdiente sich der gesamte Abwehrblock des SVB eine gute Note. Mit lobenswertem Einsatz wurde ein höherer Rückstand verhindert.

Die Wende zeichnete sich in der 18. Minute ab, als der SVB den Rückstand innerhalb von zwanzig Sekunden in eine 3:2- Führung verwandelte. Danach bestimmten die Gäste zunehmend das Geschehen.

Für das hohe Ergebnis zeichnete wieder vor allem die erste Sturmreihe verantwortlich. Neben Weber und Langlois tat sich dabei diesmal vor allem Holzner hervor. Neben drei eigenen Treffern, trat er zweimal als Assistent in Erscheindung. Die Oberstdorfer Abwehr war offensichtlich zu sehr auf Weber und Langlois fixiert.

Ungünstiger wirkte sich das Fehlen des erkrankten L. Schmid (Mandelentzündung) auf den zweiten SVB- Sturm aus. Wiederholte Formationswechsel störten sichtlich das Spielverhältnis. Die beste Note in diesem Mannschaftsteil verdiente sich der zweifache Torschütze W. Schmid.

 

Der EC Oberstdorf wirkte zeitweise wie ein Abstiegskandidat. Aufgrund konditioneller Probleme und frühzeitiger Resignation vermochte er dem SVB in der Schlussphase kaum noch Widerstand entgegenzusetzen. Aus einer im Durchschnitt zu schwach besetzten Mannschaft ragte nur der 38 jährige Senior Stenger heraus.

Tore: 0:1 Weber (3.), 1:1 Kocheler (4.), 2:1 Cecco Assistent Sill, Stenger (10.), 2:2 W. Schmid, Zuspiel Weber (18.), 2:3 Weber, Vorlage Langlois (18.), 2:4 Langlois (35.), 2:3 Holzner, Vorarbeit Langlois, Weber (36.), 3:5 Stenger, Pass Cecco (39.), 3:6 W. Schmid (42.), 3:7 Endres, Zuspiel W. Schmid (46.), 3:8 Holzner, Vorarbeit Pilzer (50.), 4:8 Connely, Assistent Lemos (52.), 4:9 Holzner, Vorlage Langlois (54.), 4:10 Campbell, Pass Langlois (56.), 4:11 Langlois, Vorarbeit Holzner (60.), 4:12 Regensburger, Zuspiel Holzner (60.).

Schiedsrichter: Oswald/ Schiki (Bad Woritshofen/ Berlin)

Strafminuten: Oberstdorfer (12)

Zuschauer: 500



Quellen: Nordbayerischer Kurier, EHC Bayreuth, Bayreuth Tigers GmbH