Tigers kommen langsam in Fahrt aber dann richtig…

Ohne Potac und Walz, dafür aber mit Rückkehrer Luca Gläser ging es zum vierten Testspiel der Saison nach Deggendorf.
Nach dem Auswärtssieg gegen den Ligakonkurrenten Crimmitschau zuletzt halten sie die Bayreuther Jungs auch beim Liga-Neuling Deggendorf schadlos und gewinnen die Partie in Niederbayern mit 2:4. Nach einem ersten, noch torlosen und nicht auf höchstem Niveau ablaufenden Drittel, in welchem sich beide Teams keine großartigen Chancen erspielen konnten, und einem zweiten Spielabschnitt – der von beiden Mannschaften schon intensiver geführt wurde und in welchem den Gastgebern die Führung gelang – traten die Jungs um Coach Kujala ab der 40. Spielminute so richtig in Erscheinung.

Vier Tigers-Treffer in den letzten 20 Minuten! Zunächst glich Bartosch nach 43 Minuten die durch Röthke erzielte Führung mit seinem Treffer zum 1:1 aus. Dies hielt jedoch nur eine gute Minute, bevor Gibbons seine Farben wieder in Front bringen konnte. Felix Linden war es dann nach 50 gespielten Minuten, der erneut ausglich und Verteidiger-Kollege Heider setzte Minuten später den Führungstreffer für die Gelb-Schwarzen. Durch seinen Emptynet-Treffer gelang Arnoldas Bosas 30 Sekunden vor Ende den Schlusspunkt auf die Anzeigentafel zu schreiben. Gute Noten verdiente sich zudem Timo Herden, der am heutigen Abend das Tor der Tigers hütete und einige gute Chancen der Gastgeber vereiteln konnte. Luca Gläser, der die Partie nach einem Check im ersten Drittel abbrechen musste, wird nach Ankunft in Bayreuth genauer untersucht. Ob er am Samstag auflaufen kann, werden eben diese Untersuchungen ergeben.

 

Deggendorf – Bayreuth 2:4 (0:0, 1:0, 1:4)

Tore: 1:0 (29.) Röthke (Kelly, Filin), 1:1 (43.) Bartosch (Kolozvary, Martens). 2:1 (44.) Gibbons (Chr. Gawlik), 2:2 (50.) Linden (Bartosch, Kolozvary), 2:3 (53.) Heider (Bartosch, Bosas), 2:4 (60.) Bosas (EN)

Strafen: Deggendorf: 10 Min.  Bayreuth: 6 Min.

Zuschauer: 1470



Quellen: Nordbayerischer Kurier, EHC Bayreuth, Bayreuth Tigers GmbH